Kostenloser Versand Top Qualität Schnelle Lieferung

Mo-Fr | 9-17 Uhr | +49 6466 - 70990 00 | Kontakt

Microadventures - Kleine Abendteuer ohne großen Aufwand

Eigentlich möchten Sie dem Alltag entfliehen. Aber Sie bekommen gerade keinen Urlaub und können im Moment eher nicht so viel Geld in eine Reise investieren? Dann ist ein Microadventure genau das richtige für Sie. Microadventures sind kleine Fluchten aus dem Alltag. Selbst gemachte Erlebnisse, die dem gewohnten Alltag den gewissen Kick geben. Bei Microadventures geht es um das Besondere, was direkt vor der Haustür liegt: Mal am Elbufer zwischen zwei Bäumen in der Hängematte übernachten, eine Nachtwanderung mit Stirnlampe durch den nächsten Wald machen, mit dem Linienbus zu einer völlig unbekannten Endhaltestelle fahren und dann zu Fuß zurück wandern.

Alles kann zum Abenteuer werden!

Wandern an der Autobahn

Den Begriff Microadventures hat der Brite Alastair Humphreys erfunden. Sein erstes Microadventure-Projekt: Eine Wanderung entlang einer Autobahn rund um London. Humphreys startete dazu direkt von seinem Zuhause. Auf dieser Wanderung machte Alastair Humphreys die Erfahrung, dass dieser Mini-Trip ihm all das bescherte, was er bereits vorher auf seinen großen Reisen erlebt hatte: Es gab körperliche Herausforderung, neue Eindrücke, Überraschungen sowie Gespräche mit Menschen, denen er normalerweise nie begegnet wäre. Der Brite teilte seine Ideen für Microadventures im Internet. Er hatte einen riesigen Erfolg damit und schrieb 2014 sogar ein Buch zum Thema. Hier sein Instagram-Account.

 

 Alastair Humphreys

„Start small“ - die Alltagsroutine durchbrechen mit Erlebnissen vor der eigenen Haustür

Doch wie kann man sich konkret so ein Mikro-Abenteuer verschaffen? Die Idee dabei ist. Einfach die Stunden nach Feierabend oder vielleicht sogar bis zum Arbeitsbeginn am nächsten Morgen für einen kleinen Trip nutzen. Es darf nicht viel kosten und leicht durchführbar sein. Alastair Humphreys definiert sie als Outdoor-Trip, der „kurz, einfach, lokal, günstig und trotzdem aufregend, lustig, herausfordernd und bereichernd” sein soll. Es gibt also keine starre Definition des Begriffs.  „Start small“ – fang' klein an, rät Alastair Humphreys. Erstmal hier drei Regeln für ein Mikro-Abenteuer:

Nur öffentliche Verkehrsmittel, auch Bahn fällt darunter. Aber kein Auto und kein Flugzeug!

 Draußen übernachten (idealerweise ohne Zelt)

 Insgesamt bis zu 72 Stunden unterwegs sein

 

Eigentlich ist alles möglich. Hauptsache, es ist einem vorher noch nie in den Sinn gekommen. Microadventures kann man auch mit mehreren Leuten planen und erleben. Wer eine Wander- oder Radtour plant und den Rucksack packt, sollte auf keinen Fall auf Emaille-Tassen verzichten. Denn was kann abenteuerlicher sein, als mitten in der Natur in Decken gehüllt wie ein Cowboy seinen Kaffee allein oder mit Freunden seinen Tee aus seinem Emaille-Becher zu trinken? Eine große Auswahl an bedruckbaren Emaille-Tassen finden Sie bei BRANDit4.com

Die Idee von Mikroabenteuern ist in Zeiten, an denen die Leute immer mehr Zeit vor dem Computer verbringen so aktuell wie nie. Auf jeden Fall ist nach draußen zu gehen es eine originellere Alternative als den Abend auf dem Sofa vor dem Fernseher oder Computer zu verbringen! Na, Lust auf ein Microadventure bekommen? Dann decken Sie sich mit den Emaille Tassen  ein und los geht’s.

Raus aus der Komfortzone, rein ins Mikro-Abenteuer!